Wohnungsaufmaß

Grundidee
Das Aufmaß ist ein wichtiger Bestandteil der Malerausbildung. Anhand einer Beispielwohnung haben wir versucht, das Thema vielschichtig umzusetzen.

Grundidee war, dem Lehrer so viel Spielraum wie möglich zu lassen. Er kann das Modul und die Aufgabenstellungen individuell seinen Bedürfnissen anpassen. Dabei haben wir uns an praxisnahen Verfahrensweisen orientiert. Vor allem ging es uns darum,

  1. die wichtigsten Grundlagen zu legen
  2. verschiedenste Ansätze zu ermöglichen
  3. Anschaulichkeit und Nachvollziehbarkeit beim Schreiben vom Aufmaß zu ermöglichen
  4. die sich anschließende Materialbedarfsberechnung zu integrieren.

Da es kaum möglich ist, den gesamten Umfang des mächtigen Moduls umfassend darzustellen, beschränken wir uns hier auf wesentliche Aspekte.

Eignung
Das Modul eignet sich vor allem am Ende von LF 6, für das Lernfeld 9 und generell zu Übungszwecken im Rahmen der Prüfungsvorbereitung.

Didaktische Schwerpunkte
Da es sehr einfache Räume mit einfachem und komplexe Räume mit höherem Schwierigkeitsgrad gibt, kann man selbst Räume wählen. Wie viele Räume von wem, allein oder in der Gruppe, mit oder ohne Materialbedarfsberechnung erarbeitet werden, ist Sache des Lehrers.

Praxisbezug
Bei diesem Objekt handelt es sich um ein reales Objekt. Alle baulichen Gegebenheiten und baulichen Veränderungen hat es tatsächlich gegeben.

Startbildschirm
WA1

Objekt

Arbeitsauftrag

  1. Möglichkeit: Aufmaß nach Zeichnung für Angebot
  2. Möglichkeit: Aufmaß nach Fertigmaß für Angebot
  3. Möglichkeit: Aufmaß nach Fertigmaß für Materialbedarfsberechnung

Erläuterungen
In den Erläuterungen sind bauliche Besonderheiten beschrieben, die bei der Bearbeitung zu berücksichtigen sind.

Bauzeichnung
WA2WA3
Die Bauzeichnung ist die Grundlage für das Aufmaß nach Zeichnung. Sie kann für die Bearbeitung im Unterricht ausgedruckt werden. Darüber hinaus ist jeder Raum mit Bemaßung einzeln darstell- und ausdruckbar.

Raumansichten
WA4
Die Raumansichten sind Panoramen. Sie geben dem Lehrer die Möglichkeit, die Raumverhältnisse realistisch darzustellen. Beim Überfahren von Raumkanten werden die betreffenden Raummaße eingeblendet. Damit kann ein Aufmaß vor Ort realistisch simuliert werden.

WA5
Wenn man die Maßeinträge löscht, werden die beim Aufmaß erfassten Maße aufgezeichnet und festgehalten. Eine Übersicht zeigt, welche Maße erfasst worden sind.

Wird das Aufmaß mit den erfassten Maßen durchgeführt, dann sind nur die Berechnungen durchführbar, für die die dazu benötigten Maße vorliegen.

Stellt man fest, dass benötigte Maße vergessen wurden, kann das im Rahmen einer Leistungsbewertung zu Abzügen führen.

Berechnungen
WA6
Die Berechnung kann mit der Klasse, durch Arbeitsgruppen oder den Schüler allein durchgeführt werden. Bei der Kontrolle kann jeder Schritt bei der Berechnung einzeln eingeblendet werden.

Fährt man mit dem Cursor über das Aufmaß, erscheint darüber eine Darstellung, die zeigt, wo sich die betreffende Stelle in der Raumabwicklung befindet.

Es hat sich in der Unterrichtspraxis gezeigt, dass man dadurch viel schneller und anschaulicher die Sachverhalte darstellen kann.

Eine Besonderheit beim Aufmaß nach Fertigmaß für die Materialbedarfsberechnung ist, dass bestimmte Flächen in die Berechnung übernommen oder weggelassen werden können. Das war eine Möglichkeit, um den verschiedenen Auffassungen diesbezüglich gerecht zu werden. Der Lehrer selbst entscheidet, was ins Aufmaß gehört und was nicht. Im Aufmaß nach VOB sind natürlich die gängigen Aufmaßregelungen berücksichtigt worden. Bei diesen besteht diese Entscheidungsfreiheit nicht.

Materialbedarf
WA7
Bei der Berechnung des Materialbedarfs kann ein angenommener Quadratmeterverbrauch selbst eingegeben werden. Alle nachfolgenden Berechnungen werden dann mit dieser Vorgabe durchgeführt.

Die zuvor ermittelten Flächen bilden die Grundlage der Berechnung.

Die Berechnungen werden für Wand und Decke separat durchgeführt.

WA8
Um die Vergleichbarkeit der Rechenwege zu ermöglichen wurde festgelegt, dass die Beschichtung für alle Wand- und Deckenflächen gleich erfolgt. Dadurch wurde es möglich, dass die verschiedenen Rechenansätze miteinander verglichen werden können.

Die Abweichungen können in Quadratmeter und Prozent dargestellt werden.

Hinweis
Uns ist sehr bewusst, dass es hinsichtlich der Aufmaßgestaltung sehr viele unterschiedliche Meinungen geben wird. Das Modul sollte deshalb als ein Angebot gesehen werden, das im Unterricht als Gesprächsgrundlage dient.